Ricardo Peredo Wende „Icons of Peace Eröffnung 8.10.2022“

Installation von Lichtobjekten

vom 07. – 30.10.22 bei 35blumen e.V.

Ricardo Peredo Wende

Ricardo Wende wurde in La Paz geboren und kam von Bolivien nach Deutschland, um Josef Beuys kennenzulernen. Er studierte bei Nam June Paik, wurde Meisterschüler und interessiert sich seither für Videokunst. In Köln beendete er sein Kunststudium, welches in Bolivien begann. Während seines Studiums an der der Academy of Media Art in Köln experimentierte er mit Schattenhologrammen. Daraus entwickelte er ein Verfahren, das er „Holofeedback“ nennt, eine Kombination aus Holografie und elektronischem, analogem und digitalem Feedback. Im Laufe vieler Jahre hat Wende zu diesem Zweck eine einzigartige Reihe von Werkzeugen entwickelt.

Seine aktuellen Kunstwerke sind Movinghologramme, die auf Lichtmalerei und dem Umgang mit Raum und Zeit basieren. Mit zu seinem Konzept gehören elektronische Sounds und aktive Lichtmalerei, so dass eine Performance entsteht. 

Ricardo Wende lebt und arbeitet in Berlin. 

Einzelausstellungen (Auswahl)

2021         Kunstraum Reuter, Berlin. / Gallery Vinogradov, Berlin. / Kunstraum La Girafe. Berlin

2018/19   Buddha.Hanmi Gallery, Seoul, Korea

Nationalmuseum, La Paz (BOL).

2007            Biennale für Moderne Kunst. Goethe Institut, La Paz (BOL).

2005            Siart Biennale für Moderne Kunst, La Paz (BOL)

1991            Die Farbe der Zeit, Goethe Institut, Marseille

1988            Bodyprints. Cité Internationale des Arts, Paris

1987            Arcanum. Biennale für Moderne Kunst, Sao Paulo, Brasilien

Kunstwerke in Museen und Sammlungen 

Folkwang Museum, Essen                                                                                                                                                                   

Kunsthaus Zürich                                                                                                                                                                                      

Sammlung Thyssen

Kunstmuseum Ehrenhof, Düsseldorf                                                                                                                              

                                                                                                                                                                            Wir bedanken uns herzlich bei der Stadt Krefeld / Kulturamt, für die bereitgestellte Förderung um diese Ausstellung in Krefeld bei 35blumen realisieren zu können. 

 

 

Sig Waller zeigt „Running with the Wolves II“. 9.9. – 2.10. 2022

Die in Swansea, Wales geborene Künstlerin und Malerin Sig Waller lebt und arbeitet aktuell in Saarbrücken. Kunst Studium am Goldsmiths College, London.

Wallers Kunst befasst sich mit der Schattenseite des Alltags, den unsichtbaren Traum- und Trug- welten unserer Psyche. Sie nimmt Bezug auf Psychologie, Popkultur, Okkult und Politik und bereist die trüben Randgebiete unserer Überflusswelt. Seltsamer Humor, das Karnevaleske und das Makabre bringen uns eine verzerrte, fremde Perspektive.

Mit multidisziplinärem Ansatz schafft Waller Kunstwerke in Serie. Unter Verwendung von Appropriation und gefundenen Materialien, greift die Künstlerin auf traditionelle Handarbeit und Ölmalerei zurück. Darüber hinaus entwickelt Waller  interaktive Projekte, die spielerisch, magisch und zukunftsweisend sind.

Wir freuen uns sehr, dass diese Ausstellung bei 35blumen stattfinden wird.

Nada Vitz “ Fishing the Box “ Fischdosenkunst

Ausstellung vom 19.08.-04.09.  Fishing the Box

Die vielseitige Künstlerin Nada Vitz, lebt und arbeitet in Grefrath.

Fishing the Box ist ihre 2. Soloausstellung  bei 35blumen. Ihr Humor spiegelt sich in ihrer Kunst und damit schafft sie Fakten. Man mag sie einfach und freut sich auf ihre neuen Arbeiten, die so ideenreich und kreativ wie lustig bis grotesk sind. Auch hören kann man sie in der Vernissage am 19.08. bei 35blumen ab 18 Uhr. Nada Vitz spielt verschiedene Instrumente. Was sie uns dieses Mal mitbringt ist auch uns noch nicht bekannt.

 

Philipp Eisenblätter, Singer Songwriter aus Duisburg

12. August, 20 Uhr,  geöffnet schon ab 18 Uhr 

Hutkonzert 

Der Singer Songwriter aus Duisburg schreibt seine Songs nah dran, nah an uns allen,  Lieder die ans Herz gehen.  Authentische Szenen, Geschichten und Emotionen. Man kann sich nicht wehren, nicht entkommen.  Aber man sie einfach genießen.

Ohne in Richtung Kitsch oder Schlager abzudriften spielt und singt er zumeist Love-Songs.  Nun präsentiert er neue Songs. Die Musikzeitschrift Rolling Stone berichtet über ihn in der nächsten Ausgabe. Wir freuen uns ihn nun wieder zu sehen und über seinen Erfolg!