Waldo Karpenkiel – Das Orakel

Als das 35 blumen noch eine Schmiede war, entstand dort nach Waldo Karpenkiels Vorgaben ein grosses Klangwerk: Das Orakel.
Nun bringt er es für eine Zeit ’nach Hause‘, zurück an seinen Geburtsort.
Zur Eröffnung bespielen Waldo und seine Kollegen Tom Fetten (Beleuchtung) und Georg Mahr (Musik Design) das monumentale Klangspiel unter Einbeziehung der Besucher. Entdecken, erspüren, erhören. Alle sind dazu herzlich eingeladen.
Die Welt ist Klang und Raum – seid dabei am 29.6. ab 19 Uhr, 35blumen, am alten grünen Weg/Durchgang Westwall 80.
Bis zum 29.7. wird das Orakel bei uns verweilen.

Ursula Helene Neubert und Anna von Borstel stellen aus!

Blume, Berg und Mehr

 

Kennengelernt haben sich Anna von Borstel und Ursula Helene Neubert in der Freien Akademie Rhein Ruhr, wo beide ihre Ausbildung in Malerei und Grafik absolviert haben. Betrachtet man ihre jeweiligen Arbeiten, zeigt sich schnell, dass sie darüber hinaus auch starke expressive Elemente verbindet, auch wenn beide dies mit sehr unterschiedlichen Mitteln erreichen.

Anna von Borstel betrachtet Beziehungen zu unterschiedlichen Menschen, zum eigenen Ich und ihrem in der Welt Sein in meist monochromen Arbeiten. Entstanden sind neben Zeichnungen, gemalten Bildern und Videos aktuell zahlreiche Holzschnitte. Die kontrastreichen Arbeiten zeigen mal individuelle menschliche Gesichtszüge in Frontalansicht, mal Menschen in Beziehung oder auch Bergpanoramen oder Natureindrücke, die zwar kraftvoll und direkt, trotzdem eher still Gefühle und Beziehungen erkennen lassen.

Für Ursula Helene Neubert dagegen ist das entscheidende Ausdrucksmittel die Farbe. Ausgehend von Blumenstillleben inszeniert sie üppige und intensive Farbklänge im Spannungsverhältnis von Gegenständlichkeit und Abstraktion. In ihren Arbeiten erforscht sie die Interaktionen der Farben untereinander im Zusammenspiel mit der Stofflichkeit der Bildträger. Blumen sind für sie dabei zum einen der Malanlass, liefern gewissermaßen die Farbigkeit. Darüber hinaus jedoch verweisen sie auf die Natur und das Leben selbst.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Ausstellung dieser beiden Künstlerinnen im 35blumen.
Vernissage ist am 8.6.2018 um 19 Uhr, die Ausstellung wird bis zum 24.6.2018  zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen sein.

www.annavonborstel.de

www.ursula-helene-neubert-malerei.de/

35blumen öffnet das – neue – Tor!

Am 31.März um 19 Uhr ist es soweit!
Wir eröffnen am neuen Standort und freuen uns wahnsinnig drauf!
Eine junge Künstlergruppe stellt sich vor und gestaltet den Abend.
Und wir glauben, das könnte bis in den April, April gehen, also bereitet Euch auf ein Fest vor!

Am 6.April um 19 Uhr geht`s dann los mit der ersten Ausstellung in den neuen Räumlichkeiten.
Thema der Ausstellung ist „Daniel…  der Erfinder wird 66“.
Wir fanden das sehr passend für uns, da das 35blumen sich ja auch ständig neu erfindet, und durch die neuen Räumlichkeiten wird das alles noch viel aufregender!  Also wer mitmachen will, bewirbt sich noch fleissig bis zum 31.3.!

Waldo Karpenkiel beehrt uns zur Eröffnung und wir sind sehr stolz, dass er an diesem Abend für das musikalische Programm sorgen wird!

Am 7.4. ab 19 Uhr geht es dann gleich weiter mit den fabelhaften Terrorgirls „Les Terroritas“! Da feiern wir noch mal richtig den neuen Raum ab. Anschliessend wird es ein DJ Programm geben. Thomas Müller ist dahingehend bereits bestätigt. Reverend Love musste für den Tag leider absagen, aber wir hoffen auf hochkarätigen Ersatz!  Und auf ein offenes Ende…

So sehen wir gleich, ob wir den Nachbarschatstest bestehen 😉

Wir hoffen, dass Ihr alle zahlreich erscheint und mögliche Programmerweiterungen werden hier bekanntgegeben.
Also bleibt up to date und schaut auch ab und zu auf unsere Facebookseite!
Und hier gibt es noch mal die ganz genaue Wegbeschreibung, damit niemand zwischen den 4 Wällen herumirrt, sondern jeder sicher ankommt!

Kurze News zum neuen Standort

Die Blumenstraße 35 ist nun Geschichte, mehr als 5 Jahre gab es dort mehr
als 100 interessante Veranstaltungen. Und da es super war, ist die Luft
noch lange nicht raus. Es geht weiter…und immer weiter.

Inzwischen ist unser Hab und Gut bereits im neuen Raum abgestellt, weil
wir zum Glück noch Nachmieter gefunden haben.

Das neue Programm folgt in Kürze,  achtet auf die folgenden Beiträge!

Die Eröffnungsveranstaltung steht:

Daniel… der Erfinder wird 66.

 

Eine Gruppe junger Künstler gestaltet in Zukunft ihr eigenes Programm.
Sie werden unabhängig von uns eigene Ideen entwickeln und präsentieren.
Weitere Interessenten/innen können sich gerne an uns wenden, bis es
offizielle Ansprechpartner gibt.

Unsere neue Adresse befindet sich fussläufig nur wenige Meter entfernt vom
Kaiser Wilhelm Museum, und somit quasi um die Ecke der ehemaligen Adresse –
aber etwas versteckt.

35blumen
*Zum alten grünen Weg *
*47798 Krefeld *

Einfahrt –  Hubertusstraße:
Höhe Dachsbau (Kneipe) Einfahrt direkt daneben.
(hier ist ein Straßenschild)
Einfahrt –  Westwall 80:
Kurz vor der Ecke Blumenstraße – Höhe Hausnummer
80 – (kein Straßenschild)

Der „Zum alten grünen Weg“ ist eine enge Durchfahrtstraße – die den
Westwall mit der Hubertusstraße verbindet. Von beiden Seiten sieht es aus
wie eine Privateinfahrt. Wir sind genau gegenüber eines Garagenhofes, den
sieht man beim Durchfahren.  Parkplätze sind am besten auf dem Westwall
oder auf der Hubertusstraße zu finden.

Lageplan und Grundriss werden erstellt. Künstler können gerne schon ab März
zu den üblichen Öffnungszeiten mal rein kommen. Wir werden dort sein.
Außerdem bemühen wir uns in Zukunft um einen weiteren Öffnungstag.

*Der neue Raum mit seinen vielfältigen Möglichkeiten ist ein Traum, in
den wir
Euch wieder herzlich zum Mitgestalten einladen!

Sonderausstellung April 2018: Erfindungen

Jedes Jahr feiert 35blumen einen besonderen Geburtstag. 2018 werden wir dieses Fest Daniel Düsentrieb widmen.
Für eine Sonderausstellung im April 2018 suchen wir demnach Erfinder und Erfinderinnen, die sich hiervon inspirieren lassen.
Um Anmeldung wird gebeten an 35blumen@gmail.de

Weiß: 7 Arten der Stille zu begegnen

Im September findet bei uns eine Gruppenausstellung mit dem Thema
Weiß: 7 Arten der Stille zu begegnen statt.
6 bildende Künstler- und Künstlerinnen, sowie eine Musikerin, setzen sich mit dem Thema Weiß auseinander, grundsätzlich ja der Addition aller Farben – alles ist enthalten, nichts zu verstecken.  Wir sind gespannt auf die Umsetzung, dieses, nicht ganz philosophiefreien, Themas und laden herzlich am 8. September von 19 – 22 Uhr zur Vernissage ein.
Mehr zu den teilnehmenden Künstlern findet ihr hier –>
Link zur Facebook Event Seite