Sonderausstellung April 2018: Erfindungen

Jedes Jahr feiert 35blumen einen besonderen Geburtstag. 2018 werden wir dieses Fest Daniel Düsentrieb widmen.
Für eine Sonderausstellung im April 2018 suchen wir demnach Erfinder und Erfinderinnen, die sich hiervon inspirieren lassen.
Um Anmeldung wird gebeten an 35blumen@gmail.de

Weiß: 7 Arten der Stille zu begegnen

Im September findet bei uns eine Gruppenausstellung mit dem Thema
Weiß: 7 Arten der Stille zu begegnen statt.
6 bildende Künstler- und Künstlerinnen, sowie eine Musikerin, setzen sich mit dem Thema Weiß auseinander, grundsätzlich ja der Addition aller Farben – alles ist enthalten, nichts zu verstecken.  Wir sind gespannt auf die Umsetzung, dieses, nicht ganz philosophiefreien, Themas und laden herzlich am 8. September von 19 – 22 Uhr zur Vernissage ein.
Mehr zu den teilnehmenden Künstlern findet ihr hier –>
Link zur Facebook Event Seite

WAND FREI

Für WAND FREI könnt Ihr bis zum 02.07. noch Bilder abgeben, der countdown läuft. Haut rein, malt, fotografiert, textet, wir hängen Eure Arbeiten auf.


Eröffnung 14.07. um 19 Uhr

Les Terroritas – Super war’s!

Freitag fand bei uns im 35blumen die erste öffentliche Bandprobe statt. Les Terroritas rockten unseren Ausstellungsraum, es war picke packe voll, und wir hatten einen Heidenspass. Sollte jemand tatsächlich heiraten oder eine tolle Party feiern wollen, bucht diese Band!
Mehr Info unter www.lesterroritas.net
Wer demnächst bei uns Freitags mal proben möchte, meldet sich unter post@35blumen.de

„Running with the Wolves“ – Eröffnung am 26.05. um 19 Uhr

Künstler der Ausstellung  „Running with the Wolves“
Annie Aube
Chris Shaw Hughes
Eva Lys
Julia Maddison
Max Reeves
Martin Sexton
Stephen Spera
Rhys Trussler
Stoll und Wachall
Sig Waller – Kuratorin
Mark Scott-Wood

Ausstellung vom 26.05. bis 09.07.2017
Vernissage am Freitag, den 26.05. von 17 – 19 Uhr.

Hier gibt es mehr Informationen zu der Ausstellung und Links zu den teilnehmenden Künstlern:  Running_with_the_Wolves- Presse

Zum Facebook Event geht es hier.

Filmvorführung Gul Ramani am 14.05.

Animal Relationship in India, China, Tibet

Die Filmvorführung findet im Rahmen der aktuellen Ausstellung „UNTERWEGS“ statt.
Gul Ramani kam aus Indien um in Düsseldorf an der Kunstakademie zu studieren, er hatte später einen Job beim WDR, konnte reisen und Dokumentarfilme drehen. Nun arbeitet und lebt er in Düsseldorf. Er arbeitet an diversen kleinen und größeren Projekten und kreiert Animationsfilme. Seine Verbundenheit zu seinem Land spiegelt sich in jedem seiner Filme.  Aktuell hat er einen Preis gewonnen und kann sich damit nun vielleicht einen Traum verwirklichen … einen Comicfilm in Spielfilmlänge.

zum Facebook Event geht es hier